Jazzforschung

Author:
Publisher:
ISBN:
Size: 23.52 MB
Format: PDF, Docs
View: 190
Download Read Online
Sonst klingt es einfach lächerlich und tut weh 1 Beweis genug ist bereits der
erste Titel auf der A-Seite: "Schwebebahn". Ein wuchtiges Opening, gefolgt von
disharmonischen Synthesizerklangspielereien, die nur dem Ohr weh tun, aber
nichts bringen. Dazu eine nervende Monotonie im Grundrhythmus, besonders
unterstrichen durch ein völlig unmotiviertes Schlagzeug, frei nach dem Motto:
Hau rein Kumpel, irgendwann geht auch dieser Titel mal zu Ende." In "Sounds"
wird dasselbe ...

Mcdeutsch

Author: Krystian Woznicki
Publisher:
ISBN:
Size: 15.32 MB
Format: PDF, Docs
View: 363
Download Read Online
Abrocken, literally, "to rock off," means enthusiastic dancing. To say goodbye, you
say hau rein, which literally means "give a punch." Of course, this is still light
years away from Verlan, a language used by youth in the inner cities of France,
which has become all but incomprehensible to French-speaking outsiders. Its
vocabulary is borrowed from Maghrebian Arabic, Berber, Wolof, Lingala, Soninke
, Romany, and Kreyöl. But I'm optimistic! In the coming years the wave of
immigration of ...

Morgens Fango Abends Tango

Author: Werner Böhm
Publisher: Roba Digital Sheets
ISBN: 3737801533
Size: 50.47 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 2851
Download Read Online
>will ich mich ku- rie- TeIl, viel - leicht auch 2 - mü– sie - rein, denn Sa - e ihm im
Flach- se, was ich brauch, ist ei- ITNE Ha- XC“, denn schreib' ihn'n et - was Gin-
seng, da - mit sie nicht SO rum - häng'n, denn Küß- chen dann in Eh- TEIN wird
nie - mand mir ver- weh - rein, den in =-EPFj7 GITnT C7 auch mit zur Kur. Am er-
sten Tag gleich wie - gen, beim das ge- hört ja wohl ... Hau rein, Erwin, jetzt ist
Tango angesagt ) Kur. (Parl.: Darf ich bitten, oder wollen wie erSt. tanzen?)
TANGO ...

Sie Nannte Sich Error

Author: Michael J. Stern
Publisher: tredition
ISBN: 3849550028
Size: 45.61 MB
Format: PDF, Kindle
View: 3401
Download Read Online
Hau rein, Schatz! Wir haben heute viel vor! Zuerst geh'n wir ins Straßenhaus,
danach geh'n wir Schnorren auf der Fußgängerzone, und am Abend suchen wir
uns einen Pennplatz in der Stadt.“, sagte Kai. „Wieso in der Stadt? Warum
kommen wir nicht wieder hier her?“, wollte Error wissen. „Strudl ist nur zwei, drei
Tage die Woche da, ansonsten schwirrt sie irgendwo in irgend einer Stadt herum
und schnorrt selbst. Irgendwie muss man sich ja über Wasser halten.“, erklärte
Kai. Error,